Review – Furyon “Gravitas”

Posted by On Dec 03, 2012 In Posts

Als alter Fan des NWoBHM bin ich natürlich immer gespannt was heutzutage von der Insel her hier rüber schwimmt. Heute ist es ein Silberling einer jungen aufstrebenden Band die ursprünglich als Quintett starteten. Nach aktuellem Blick auf die HP haben sich die Mannen auf 4 Köpfe reduziert. Vermutlich damit sich die verdienten Millionen leichter teilen lassen! HöHö! Nein, Quatsch…nichts genaues weiß ich nicht, aber das ist hier auch nicht so gravierend…!

FuryonGravitas Review   Furyon GravitasGravitas nennt sich der Spross der Engländer und fährt damit mal richtig waagerecht in die Magengrube ein! Produzent Rick Beato hat hier ein brutales Metalbrett gezimmert! Solch einen coolen Sound ist man eigentlich nur von Amis gewohnt. Bands wie Black Stone Cherry sind hier als Vergleich ran zuziehen. Nicht nur Soundtechnisch, auch ein wenig vom Songwriting her. Nur ist Furyon wesentlich heftiger, noch dreckiger und böser! Die Jungs leben ihren Sound…das spürt man in jedem Ton!

Das ist Mucke die aus dem Herzen, den Eiern und einer goldenen Kehle entspringt! Klassische englische Attribute sind, dass es einfach konsequent schnörkelloser Metal ist! Mit viel Liebe zum musikalischen Detail werden wir auch noch verwöhnt. Hier werden die Songs nicht einfach mal runter genudelt. Wenn ein Song 8 Minuten benötigt um sich zu entfalten, dann wird dem Song auch diese Zeit gegeben! 3 Nummer die weit über 6 Minuten Spielzeit haben ohne auch nur ansatzweiße langatmig zu werden! Ein feines Stück Harteisen habe ich hier gehört! Danke! Gekauft!

Autor: Der Unfroynd!

www.facebook.com/pages/Furyon/114816935285870
www.furyon.net

No comments

There are no comments on this post yet.

No comments